Mannheimer Morgen, Samstag, 19.11.2016

Interview: Gabriel Höfle, Vorsitzender des Mannheimer Mietervereins, spricht über die Situation in der Stadt und rät Suchenden, selbst aktiv zu werden

Gabriel Höfle ist der Vorsitzende des Mannheimer Mietervereins. Für den 44-Jährigen ist eines klar: Es gibt zu wenig Wohnungen in der Quadratestadt. Er bestätigt den Eindruck der Mannheimer.

Welche Wohnungen sind denn in der Quadratestadt besonders nötig?

Höfle: Es mangelt an kleinen und großen Wohnungen. So müssen Alleinstehende mit niedrigem Einkommen genauso lange nach einer kleinen bezahlbaren Wohnung suchen wie Familien, die mindestens vier Zimmer benötigen.

Wer hat es denn in Mannheim besonders schwer, Wohnungen zu finden?

Höfle: Finanziell Schwächere genauso wie Familien. Aber mittlerweile ist der Wohnungsmarkt in bestimmten Bereichen schon bei einem mittleren Einkommen angespannt.